· 

Mein Motto 2022: Im Einklang mit meiner besten Freundin

Es fällt mir nicht leicht, mich auf ein Thema für das neue Jahr festzulegen. Verschiedene Projekte sind mir aktuell wichtig. Projekte, mit denen ich mich gut fühle, die ich umsetzen will. Da ist zum einen meine Positionierung als Bloggerin für eine größere Sichtbarkeit in den sozialen Medien. Da ist der Aufbau meines Onlinebusiness für das Schreiben von Biografien. Da ist ebenso die spannende Mitarbeit bei verschiedenen Projekten unserer Berliner Firma. Nur durch die tiefe Verbundenheit mit mir selbst, kann ich spüren, was, wann, warum und wie, immer richtig und gut für mich ist. Deshalb möchte ich 2022 meiner Seele noch näher sein, möchte noch mehr aus meiner Intuition heraus handeln. Möchte sie wie meine allerbeste Freundin immer willkommen heißen. Auf sie hören, ihren Rat suchen und annehmen. Denn es ist der beste, den ich erhalten kann. Den habe ich früher schon bekommen und wahrgenommen - bei größeren und kleineren Entscheidungen. Doch da geht noch mehr!

Wie bekomme ich das hin? Wie muss meinen Alltag dafür aussehen? Was darf ich ändern?

 

Aktuell bastele ich erneut an meiner Morgenroutine rum. Die ändert sich irgendwie ständig. Das Nonplusultra habe ich noch nicht gefunden. Ich starte (immer ohne Wecker!) - spätestens um 6:00 Uhr - in den Tag. Starte mit tiefen Atemübungen am geöffneten Fenster: Einatmen, Ausatmen, den Tag begrüßen. Dann folgt eine Schüttelmeditation. Ups, dabei habe ich mit direkt schon den Rücken verrenkt. Auch Schütteln will gelernt sein... Weiter geht´s mit Wechselduschen. 3x heiß und 3x kalt. Ich liebe kaltes Abduschen. Wirklich.

 

Jetzt bin ich wach, kann konzentriert die ersten zwei Stunden des Tages an meinen Projekten arbeiten. Diese wollen detailliert geplant und organisiert sein. Denn, von nichts kommt ja bekanntermaßen nichts. Um dabei den Überblick zu behalten, mache ich bei der „365-Tages-Challenge“ von Andreas Hierold mit. Huch, 365 Tage? Das ist ja jeder einzelne Tag im Jahr! Jeden Tag arbeiten? Nein, das bedeutet es nicht - zumindest nicht für mich. Es bedeutet aber, die Tage bzw. die Zeit im Blick zu haben. Und schließlich gibt es auch noch die Ausnahmen, die bekanntlich jede Regel bestätigen...

  

Daneben bin ich auch bei „The Content Society“ dabei. Das ist eine Challenge, die mich  beim Schreiben meiner Blogartikel unterstützt. Will ich Bloggerin sein, muss ich schreiben. So einfach ist das. Und zwar regelmäßig! In der „Content Society“ besteht die Aufgabe darin, einen Artikel pro Woche zu schreiben. Das ist sportlich! Ohne Planung bekäme ich das nicht hin. Nur gut, dass ich die 365 Tage-Challenge habe ... 

 

 

Wie wird sich mein Motto auf mein Leben auswirken?

 

Die bewusste Verbindung mit mir gibt mir ein wunderbares Gefühl der Geborgenheit und Wärme. Ehrlich. Ich fühle mich gar nicht alleine so mit mir selbst. Ich habe doch mich! Und das sogar rund um die Uhr. Ich führe soo viele Gesprächen mit mir und stelle mir soo viele Fragen. Irgendwie merke ich, dass ich auch neue, andere Fragen stelle. Wertvolle Fragen. Kraftvolle Fragen. Fragen, um herauszufinden, was ich wirklich wirklich will; wer ich eigentlich so tief in mir drinnen bin. Gestern habe ich eine völlig spannende Frage gehört: „Wieviel Abweichung erlaube ich mir?“ Hm, darüber werde ich nachdenken. Wie heißt es so schön: Die Qualität deiner Fragen bestimmt die Qualität deiner Antworten. Sagen sie alle. Und es stimmt! Ich liebe es wirklich sehr, gute Fragen zu stellen. Mir, meiner allerbesten Freundin der Intuition und meinen Mitmenschen. Damit kommt man so leicht in tiefe Verbundenheit. Denn genau so möchte ich meine Kontakte: ehrlich und verletzlich. Ist es nicht schön, sich über persönliche Weiterentwicklung auszutauschen? Über all die Möglichkeiten, grenzenlos neue Dinge erschaffen zu können? Und das in jeder Sekunde? Hach, ich liebe es!

 

 

Was für Pläne habe ich in Verbindung mit meinem Motto?

 

Ich will immer genauer wissen, was ich will. Will mir selbst treu sein. Dann treffe ich die richtigen Entscheidungen. Ebenso will ich eine Community aufbauen, in der tiefe Verbindungen entstehen dürfen und in der ich Menschen das Gefühl gebe, dass sie wichtig sind und dass ihr Leben geehrt werden darf. Voller Vertrauen. Dafür bin ich bereit zu geben. Immer tiefer. Immer feiner. „Wenn sich dein Bewusstsein verändert, verändert sich die Welt“ sagt Eckhard Tolle. Ich liebe diesen Satz. Er begleitet mich durch meinen Alltag. Denn meine allerbeste Freundin, meine Intuition, erinnert mich daran. Jeden einzelnen Tag. 365 Tage im Jahr. Schließlich ist sie ja auch dafür da, die bereits erwähnte 365-Tages-Challenge!

Schatztruhe Leben

Mail: info@schatztruhe-leben.de

Telefon: 015732601047

Schatztruhe Leben unterstützt Senioren dabei, Lebensmomente zu erinnern und zu bewahren. Damit persönliche Erinnerungen nicht unerzählt bleiben und verloren gehen. Schatztruhe Leben pflegt persönliche Erinnerungen und sorgt dafür, dass diese in einem würdigen Rahmen hinterlassen werden können. Die Facetten eines älteren Menschen mit seinen Lebensmomenten, seinen Erinnerungen, seinen Erfahrungen, seinen Einstellungen, seinen Träumen und Gedanken werden durch kluge Fragestellungen aufgespürt und in einem individuell gestalteten Lebensalbum zusammengefasst und sichtbar gemacht. Ein Erinnerungsschatz von großem Wert für einen selbst und für die Familie entsteht. Damit Mutter und Vater unvergessen bleiben und Familiengeschichten bewahrt werden. Schatztruhe Leben ist die andere Biographie.

Eine persönliche und intime Biographie in einem anspruchsvoll gestaltetem Album, dem Lebensalbum.